Referencie

Justizzentrum Eisenstadt Die Montage des Bodenleitsystems für Blinde im Justizzentrum Eisenstadt erfolgte 2013. Für die Montage wurden selbstklebende Leitlinien aus Polyurethan Typ TPU/P1 verwendet. Das Leitsystem ist nach den Regeln von ISOTI - International System Of Tactile Indicators zusammengestellt. Die unterschiedliche Anzahl und Anordnung der Linien in der Leitlinie definiert die Funktion der Leitlinie bzw. gibt Auskunft über das Ziel der Leitbahn. Der Rundgang besteht aus einer 3-Linie, der Weg zum Lift ist eine 4-Linie, der Weg zur Treppe ist eine 5-Linie, das Aufmerksamkeitsfeld vor der Treppe oben ist eine quer orientierte 7-Linie, usw.  

Bohrmontage von Messingelementen im Staatstheater Darmstadt Die Montage, bestehend aus Messing-Leitlinien Typ MS/P2/25/140/3,5 und Aufmerksamkeitsnoppen aus Messing Typ MS/K1/25/3,5, wurde 2011 durchgeführt. Leitlinien und Aufmerksamkeitsnoppen mit Stiften - Bohrmontage. Die Bodenindikatoren sind nach der deutschen Norm DIN 32984 - Bodenelemente im öffentlichen Raum - angeordnet. Die Treppenkanten wurden mit Aufmersamkeitsnoppen MS/K1/25/1,5 markiert. Das taktile Leitsystem wurde mit dem Preis der Bundesrepublik Hessen für universelles Design ausgezeichnet.  

Bohrmontage eines Leitsystems im Einkaufszentrum Uppsala, Schweden. Im Jahr 2020 wurde im Einkaufszentrum Uppsala ein Bodenleitssystem für Blinde installiert. Zur Befestigung der Leitlinien und der Aufmerksamkeitsfelder wurden Messingleitlinien Typ MS/P1/35/280/3,5 und Messingaufmersamkeitsnoppen Typ MS/K1/35/3,5 verwendet. Es wurden Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen mit Stiften verwendet - Bohrmontage. Zur Markierung der Treppenkanten wurden selbstklebende Scheiben MS/K1/50/1,5 verwendet, die mit 3M Klebeband VHB 5925 verklebt wurden.  

Montage im Slowenischen Nationalmuseum in Ljubljana Das Bodenleitssystem für Blinde im Slowenischen Nationalmuseum in Ljubljana wurde 2015 installiert. Für die Montage wurden selbstklebende Leitlinien aus Polyurethan TPU/P1/35/500/3 und Aufmersamkeitsnoppen TPU/KH/25/3,3 verwendet. Mit Gerband 941 geklebt.  

Selbstklebende Montage im Canadian Museum of Human Rights, Winnipeg Die Montage im Canadian Museum of Human Rights in Winnipeg fand 2017 statt. Für die Montage wurden weiße selbstklebende Leitstreifen aus Polyurethan TPU/P1/35/500/3 und Aufmersamkeitsnoppen TPU/KH/25/3 verwendet. Das taktile Bodenleitssystem für Blinde ist mit 3M VHB 5925 Klebeband geklebt.

Montage des Polyurethan-Leitsystems in Kaserne Kulturpark, Košice Die Montage des Blindenbodenleitsystems besteht aus Leitlinien aus Polyurethan Typ TPU/PH/35/295/5 und Aufmersamkeitsnoppen TPU/KH/25/5. Für die Montage wurden Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen mit Stiften verwendet - Bohrmontage. Der Aufmerksamkeitsstreifen dient dazu, eine sehbehinderte Person vor dem Betreten eines Gefahrenbereichs zu warnen, sofern die Warnung nicht anders vorgesehen ist. Der Signalstreifen weist darauf hin, dass ein wichtiger Ort in der Nähe ist und führt Sehbehinderte zu diesem Ort.  

Bohrmontage von Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen aus Messing Die Montage im Niedersächsischen Landtag fand 2017 statt. Zur Montage wurden Messingleitlinien Typ MS/P2-K/25/140/3,5 und Aufmersamkeitsnoppen aus Messing Typ MS/K1 verwendet. Es wurden Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen mit Stiften verwendet - Bohrmontage. Die Bodenindikatoren sind nach der deutschen Norm DIN 32984 - Bodenelemente im öffentlichen Raum - angeordnet.  

Montage von Polyurethan-Leitindikatoren im Museum der Völklinger Hütte, Deutschland Für die Montage des Bodenleitsystems für Blinde im Museum der Völklinger Hütte wurden selbstklebende taktile Leitstreifen vom Typ TPU/PH/16/295/3,3 und Aufmerksamkeitsnoppen vom Typ TPU/KH/25/3,3 verwendet. Zur Verklebung des taktilen Leitsystems diente das 3M VHB 5925 Klebeband. Die Anordnung der Bodenindikatoren erfolgte nach DIN 32984 - Bodenelemente im öffentlichen Raum.

BAHNHOF SENICA
Apr
02
AISI-LINE 316 L

BAHNHOF SENICA

Bohrmontage des Edelstahl-Leitsystems - Bahnhof Senica Die Montage am Bahnhof Senica erfolgte 2011. Das taktile Bodenleitsystem ist aus Edelstahl 316L gefertigt. AISI/PD1/35/280/5 Leitlinien und AISI/KD/35/5 Aufmersamkeitsnoppen mit s.g. Diamantoberfläche und Rutschhemmungskoeffizient R13. Es wurden Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen mit Stiften verwendet - Bohrmontage. Die Anordnung der taktilen Indikatoren entspricht den Verordnungen 532/2002 und 9/2009 Slg.  

Montage des Blindenleitsystems im Central Park, Bratislava Die Montage des taktilen Blindenleitsystems erfolgte im Jahr 2011. Für das Projekt wurden AISI/PP-Leitstreifen und AISI/KP-Aufmersamkeitsnoppen aus Edelstahl 304 verwendet, mit einer rutschfesten Klebebandeinlage, mit einer rutschfesten Klebebandeinlage, um einen ausreichenden Farbkontrast zwischen dem Leitssystem und Boden. Zur Montage (Bohrmontage) wurden Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen mit Stiften verwendet.  

Montage von Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen am Bahnhof Poprad-Tatry Die Montage am Bahnhof Poprad-Tatry erfolgte 2010. Für die Montage des taktilen Bodenleitsystems für Blinde wurden Messingleitlinien Typ MS/P2/25/140/3,5 und Messing-Aufmerksamkeitsnoppen Typ MS/K1/25/3,5 verwendet. Zum Einsatz kamen Leitlinien und Aufmersamkeitsnoppen mit Löchern, durch die sind sie mit dem Boden verschraubt worden.    

Montage von Polyurethan-Leitlinien an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien Die Montage an der Universität Wien wurde 2014 durchgeführt, auf den Fotos sehen Sie das Ergebnis. Die Montage eines taktilen Bodenleitsystems für Blinde. Die Leit- und Aufmerksamkeitsfelder bestehen aus Leitstreifen aus Polyurethan Typ TPU/P1/35/500/3. Die Streifen sind selbstklebend und mit Gerband 941 Klebeband abgeklebt, ideal für den Innenbereich geeignet. Das Leitsystem ist nach den Regeln von ISOTI - International System Of Tactile Indicators zusammengestellt. Die unterschiedliche Anzahl und Anordnung der Riemen in der Leitlinie definiert die Funktion der Leitlinie bzw. gibt Auskunft über das Ziel der Leitbahn. Der Rundgang besteht aus einer 3-Linie, der Weg zum Lift ist eine 4-Linie, der Weg zur Treppe ist eine 5-Linie, das Aufmerksamkeitsfeld vor der Treppe oben ist eine quer orientierte 7-Linie, usw.  

Durch die Nutzung der Website des Betreibers OLEJÁR, spol. s r.o.
stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, mit denen wir unsere Dienste verbessern.
Mehr Informationen.